Selbsthilfe-Schlafapnoe

Newsletter 01 / 2015

Liebe Mitglieder der Selbsthilfegruppe Schnarchen und Schlafapnoe im Main-Kinzig-Kreis,

Wir hatten insgesamt 18 Besucherinnen und Besucher und konnten 6 neue Teilnehmer begrüßen.

Blitzlicht

Wir begannen, wie immer mit einem Blitzlicht, wo sich die Gruppenmitglieder und die neuen Besucher miteinander bekannt machen konnten. Es wurden wieder viele individuelle Probleme diskutiert.

Finanzen der SHG

Holger Weigel stellte die finanzielle Situation der SHG vor und berichtete über die Ausgaben- und Einnahmensituation der Gruppe. Das vorhandene Geld wird vorwiegend für Portokosten eingesetzt. An zweiter Stelle im Jahr 2014 standen Ausgaben für Präsente an Vortragende und Ausgaben für Putzgeld für die Räume der SEKOS. (Details sind nur für die Besucher der SHG zugänglich)

Da unsere SHG nun seit mehr als einem Jahr existiert, können wir für 2015 erstmals einen Zuschuss zur Pauschalförderung bei der Krankenkasse stellen. Ich versuche für unsere Gruppe ein Polygraphiegerät zu bekommen. Dieses könnte bei Bedarf an die Gruppenmitglieder ausgeliehen werden, um z.B. den Facharzt vorab mit medizinischen Daten zu versorgen.

Eigenes Bankkonto für die Gruppe:

Um Geld von den Krankenkassen zu erhalten, ist es erforderlich, dass die Gruppe ein eigenes Bankkonto unterhält. Da wir nicht als Verein organisiert sind, ist das schwierig. Wir werden hier von der Kreissparkasse Gelnhausen freundlicherweise unterstützt. Es besteht die Möglichkeit, dass uns die Sparkasse ein kostenloses Treuhandkonto einrichtet. Hierzu werde ich in den nächsten Tagen ein Gespräch haben und hoffe, bei unserem nächsten Gruppentreffen Vollzug melden zu können.

Vorträge 2015:

Im neuen Jahr werden wieder neue Vorträge organisiert. Eine Terminliste mit den aktuell bekannten Veranstaltungen finden Sie hier.

Zum Gruppentreffen am 25.02.2015 werden wir Herrn Dr. Brandenburg von der Fa. Heinen und Löwenstein begrüßen können. Er wird darüber berichten, wer in Zukunft unsere Therapie bezahlen wird.
Ich hoffe darauf, dass möglichst viele Gruppenmitglieder zu diesem Vortrag kommen werden.

Gruppensprechertreffen am 07.03.2015 in Grünberg

Ich weise darauf hin, dass am 07.03.2015 wieder das vom AVSD und vom VdK Hessen – Thüringen organisierte Treffen der Gruppensprecher aller Hessischen und Thüringischen Schlafapnoe-Selbsthilfegruppen ansteht.
Ich würde mich freuen, wenn jemand aus unserer Gruppe mitfahren möchte. Es wird immer ein interessantes Vortragsprogramm angeboten. Auch den Austausch mit den anderen Gruppen halte ich für sehr wertvoll.

Zuschüsse zu den Stromkosten für Ihr CPAP-Atemtherapiegerät

Denken Sie bitte daran, dass Sie wieder Anträge für einen Stromkostenzuschuss bei Ihrer Krankenkasse für das Jahr 2015 stellen können.  Vordrucke können Sie hier herunterladen.

Aufruf zur Mitarbeit / Vertreter gesucht

Ich suche aus unserer Gruppe immer noch jemanden, der/die gemeinsam mit mir die Gruppenarbeit organisieren möchte.

  • So wäre für mich z.B. denkbar, dass noch jemand einen Schlüssel für die SEKOS-Räume erhält, damit jemand zum Gruppentreffen da ist, falls ich mich einmal verspäten sollte oder krank bin (was hoffentlich nicht der Fall sein wird).
    Ich erinnere daran, dass ich im letzten Jahr einen Tag nach einer Knie-Operation das Gruppentreffen geleitet habe, obwohl es medizinisch sicher besser gewesen wäre, zu Hause Ruhe zu halten.
  • Oder der mithilft, Vorträge zu organisieren.
  • Auch wäre es von Vorteil, wenn wir nach außen noch jemanden als Ansprechpartner/in für Menschen nennen könnten, die noch nicht bei uns waren.

Bitte fühlen Sie sich alle angesprochen.

  • Unabhängig davon, wie oft Sie schon unsere Gruppentreffen besucht haben. Hauptsache, Sie haben Spaß an der Sache.Ich denke, jeder einzelne von uns erfüllt in der Gruppe, aber auch außerhalb, eine wichtige Aufgabe. Es gibt viel zu viele Menschen, die sich scheuen, über ihre Schlafprobleme zu sprechen. Und wir sollten versuchen, all denen zu helfen, wieder zu mehr Lebensqualität zu finden.

Ich freue mich, Sie/Euch am 25.02. möglichst zahlreich beim Gruppentreffen begrüßen zu können.

Kommentare sind geschlossen.