Selbsthilfe-Schlafapnoe

Newsletter 06 / 2014

Liebes Mitglied der Selbsthilfegruppe Schnarchen und Schlafapnoe im Main-Kinzig-Kreis,

am 25.06.2014 fand das 8. Treffen unserer Selbsthilfegruppe statt. Es waren insgesamt 21 Besucher/innen anwesend – neuer Rekord! Wir konnten dieses Mal fünf neue Besucher/innen begrüßen.

Heute besuchte uns ein Mitarbeiter des Geräteherstellers Hoffrichter aus Schwerin.

Wir erhielten wieder sehr viele und aufschlussreiche Infos nicht nur über die Firma Hoffricher selbst, sondern auch über Technik der Geräte im Allgemeinen. Es wurde sehr anschaulich der Unterschied zwischen der Technik der CPAP und APAP – Geräte berichtet.

Wir danken Herrn Lux für die kompetent, sympathisch und sehr engagiert vorgetragenen Informationen.

Thema Umversorgung:

Auch dieses Mal gab es wieder Diskussionen zum Thema „Umversorgung“.
Hier erhalten Sie Infos, wenn die Krankenkasse Ihr Gerät auswechseln will.

Überdrucktherapie im Krankenhaus:

Ein Gruppenmitglied berichtete über Probleme bei der Versorgung mit dem eigenen Gerät während eines Krankenhausaufenthaltes.

Nochmalige Bitte:

Ich benötige von Ihnen Infos für Mitglieder und Interessenten unserer SHG:
Ich würde gerne eine Kartei schaffen, von der andere Interessierte profitieren können.

Ich wäre Ihnen deshalb dankbar, wenn Sie Adressen Ihrer Haus- und Fachärzte nennen könnten, bei denen Sie wegen der Schlafapnoe in Behandlung sind. Vielleicht mit einer Schulnote von 1-6 versehen, wie zufrieden Sie mit der Behandlung waren/sind.
Auch wüsste ich gerne, in welchen Schlaflaboren Sie waren und wie zufrieden Sie damit sind/waren. (Auch hier bitte eine Benotung nach Schulnoten)

Am Besten wäre es, wenn Sie mir die Daten aufschreiben und zum nächsten Gruppentreffen mitbringen. Falls Sie im Juli nicht kommen können, können Sie mir auch gerne schreiben, mich anrufen oder die Daten später mitbringen.

Sie brauchen sich nicht viel Arbeit damit zu machen.

Mein Vorschlag:

Hausarzt: Name und Adresse – Schulnote 1-6
Wenn Sie es für wichtig halten, können Sie gerne Infos dazu schreiben, warum z.B. gerade die Note 1 oder 6 vergeben wurde.

Gleiches für den behandelnden Facharzt, der Sie ins Schlaflabor geschickt hat.

Schlaflabor:Name und Adresse – Schulnote 1 – 6
Auch hier vielleicht eine kurze Info, warum z.B. gerade die Note 1 oder 6 vergeben wurde.

Ärger mit Krankenkassen:

Ein Gruppenmitglied berichtete über Probleme mit der Krankenkasse. Es ging um die Vergütung der Stromkosten. Es gibt wohl Krankenkassensachbearbeiter, die einen persönlichen Gewinn für Ihr Ego daraus ziehen, wenn sie 5 Euro abziehen können, mit der Begründung, man würde die Standby-Kosten des Gerätes nicht übernehmen.

Man solle tagsüber den Stecker ziehen.

Gepaart mit diversen unhaltbaren, unsachlichen und fast schon menschen-verachtenden Bemerkungen. (Auch meine Frau hatte bereits eine solche Erfahrung machen müssen).

Ich kann Ihnen nur anbieten, wenn Sie ähnliche Erfahrungen machen, dass Sie mir mitteilen, um welche Krankenkasse es sich handelt und mit welchem Sachbearbeiter Sie eine solche Auseinandersetzung hatten. Ich werde gerne Kontakt mit der entsprechenden Krankenkasse aufnehmen und das Thema zur Sprache bringen. Außerdem hat der AVSD gute Kontakte zu den Krankenkassen und den Medien.

Wir müssen uns so etwas nicht gefallen lassen. Wenn einzelne Kranken-kassensachbearbeiter meinen, sie könnten ihre Arroganz an den Patienten aus-lassen, sollten wir sie eines besseren belehren.

Meine persönliche Meinung ist, dass wir den Krankenkassen in Bezug auf die Ausschreibungen, so sie denn zu Lasten der Patienten gehen, das Leben so schwer machen sollten, wie es nur geht.

Wie wir in der Gruppe erfahren haben, musste die Techniker-Krankenkasse mehr als 100 Personen für den Telefonsupport einstellen, um die (meist verärgerten) Anrufe ihrer Versicherten zu beantworten.

Man wird sich überlegen müssen, ob man mit der Ausschreibung den richtigen Weg gegangen ist.

Veranstaltung am 30.07.2014:

Am 30.07.2014 findet das letzte Gruppentreffen vor den Sommerferien statt.
Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele von Ihnen wieder kommen würden.
Wir werden an diesem Tag Frau Senta Heide begrüßen, die uns sicher jede Menge Tipps zu gesunder Ernährung geben wird. Im Internet ist sie zu erreichen unter www.schoenerfastenhei.de

Es grüßt Sie herzlichst

Holger Weigel

Kommentare sind geschlossen.