Selbsthilfe-Schlafapnoe

Newsletter 11 / 2013

Liebe Besucher und Interessenten der Selbsthilfegruppe,

unser letztes Treffen war, vermutlich wegen der schlechten Witterung, mit 9 Teilnehmern nicht so gut besucht, wie im letzten Monat.

Es war deshalb nicht sinnvoll, alle Themen zu besprechen, die ich mir vorgenommen hatte.

Hier zunächst in aller Kürze

1. Getränke
Jeder bringt sich künftig selber Getränke mit. Kaltgetränke können ggf. gegen eine Kostenbeteiligung von 1 Euro/Flasche beid er SEKOS gekauft werden.

2. Dauer der Gruppentreffen:
Es kristallisiert sich heraus, dass die Treffen ca. 2 Stunden dauern.

3. Ablauf der Treffen:
In unserem heutigen Treffen hat sich das Blitzlicht“ sehr positiv herausgestellt. Wer möchte kann zu seinem aktuellen Befinden oder zur Gruppe etwas sagen, neue Besucher können ausführlich über ihre Probleme berichten.

Es entwickelten sich interessante Gespräche mit Tipps und Hinweisen aus der Gruppe, die den Zweck einer Selbsthilfegruppe sehr schön unterstrichen haben.

4. Reinigung von CPAP-Geräten und Zubehör:
Es wurden Reinigungshinweise für CPAP-Geräte und Zubehör vorgestellt. Hinweise aus der Fuldaer SHG wurden diskutiert.
5. Bekanntmachen der Gruppe:
Zum Gruppentreffen lagen Flyer unserer Gruppe aus. Die meisten Teilnehmer nahmen einige Flyer mit, um sie beim eigenen Hausarzt, Lungenarzt, in der Apotheke usw. auszulegen.
Ich bin bereits in Kontakt mit den Geräteherstellern, damit diese unsere Gruppe in ihre internen Listen aufnehmen.

Weiterhin werde ich die Schlaflabore im Umkreis über die Existenz unserer Gruppe informieren und darum bitten, Flyer auszulegen und Plakate mit unseren Terminen usw. aufzuhängen.

Ich werde ein Plakat entwerfen und verschicken.

6. Finanzierung der SHG:
Ich habe das Thema Finanzierung der SHG“ angesprochen.
Die SEKOS verlangt ab dem dritten Gruppentreffen, also ab Januar 2014, pro Monat 6 Euro Putzgeld“.
Auch der Versand dieses Newsletters per Post sowie das Fotokopieren der Flyer kosten Geld.
Selbsthilfegruppen werden von den Krankenkassen unterstützt bzw. müssen von diesen unterstützt werden. Hierzu muss eine SHG mindestens ein Jahr existieren und auch regelmäßig von einer ausreichenden Anzahl von Teilnehmern besucht werden.

Anträge auf Unterstützung müssen bis zum 31. März eines Jahres gestellt werden.
Das heißt für uns, dass wir einen Antrag auf Unterstützung frühestens im März 2015 stellen können. Zuschüsse sind für die Zukunft zu stellen, rückwirkend gibt es also kein Geld.

Es wurde vorgeschlagen, dass wir ein Sparschwein“ auf den Tisch stellen, in welches die Gruppenteilnehmer eine kleine Spende einwerfen können, damit das Putzgeld und das Porto und die eine oder andere Fotokopie bezahlt werden kann.

7. Magazin Das Schlafmagazin“
Ich hatte einige ältere Ausgaben der o.g. Zeitschrift ausgelegt, welche uns von der aufgelösten Fuldaer Gruppe geschenkt wurden. Wer Interesse daran hat, kann das Heft beim Verlag für 3 Euro je Ausgabe abonnieren. Das Heft erscheint 4 x im Jahr.

Als Mitglied einer Selbsthilfegruppe besteht die Möglichkeit, das Heft etwa zum halben Preis zu bekommen.
Wer Interesse hat, spricht mich bitte an.

8. Mithilfe gesucht:
a) Ich suche eine/n Mitstreiter/in, der/die als Vertreter/in und zweite/r Sprecher/in der SHG mithelfen möchte, damit das Gruppengeschehen weitergehen kann, auch wenn ich einmal krank sein sollte oder in Urlaub fahren möchte.

b) Damit Leben in die Gruppe kommt, werden ein oder zwei Mitstreiter, die mit mir gemeinsam Aktivitäten für die Gruppe bzw. mit der Gruppe planen und organisieren.
Ich denke da z.B. an die Planung von Vorträgen, Ausflüge zu Geräteherstellern, Organisation z.B. eines Sommerfests oder einer Weihnachtsfeier, bei der man die Gruppe und unsere Arbeit vorstellen kann usw.

Wer Interesse hat, meldet sich gerne beim nächsten Treffen bei mir. Gerne natürlich auch telefonisch oder per E-Mail.

9. Termine für das Jahr 2014:
Wir treffen uns weiterhin an jedem letzten Mittwoch im Monat.
Im Dezember fällt dieser Termin wahrscheinlich immer auf einen der Weihnachtsfeiertage, weshalb wir im Dezember kein Gruppentreffen planen.

Deshalb hier zusammenfassend alle Termine für das kommende Jahr:

29.01.2014 26.02.2014 26.03.2014
30.04.2014 28.05.2014 25.06.2014 30.07.2014 August fällt aus September fällt aus
29.10.2014 26.11.2014 Dezember fällt aus

Alle Treffen beginnen immer um 18:30 Uhr

Ich versuche ab Februar immer einen Vortrag oder eine Produktpräsentation eines Herstellers zu organisieren.

Das nächste Treffen findet also am 29. Januar 2014 um 18:30 Uhr wieder in den Räumen der SEKOS, Bahnhofstraße 12, in Gelnhausen statt.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im Jahr 2014.

Holger Weigel

Kommentare sind deaktiviert.