Selbsthilfe-Schlafapnoe

Schlauchhalterung für Maske

In unserer Selbsthilfegruppe haben einige Mitglieder Probleme mit den Anschlussschläuchen.

Auch ich habe ein, wenn auch recht kleines, Problem damit. Je nach Standort des Schlafgerätes ist der Schlauch immer irgendwie im Weg. Wenn man sich herum dreht, liegt er über der Schulter oder man legt sich drauf.
Nicht selten wache ich morgens auf und habe das Riffelmuster quer über eine Wange laufen 🙂

Im Wohnwagen, wo es enger zugeht als zu Hause, fällt der Schlauch gerne auf den Boden. Folge in allen Fällen: Der Schlauch zieht an der Maske, diese wird undicht usw.

In der SHG haben sich einige Leute Bastellösungen einfallen lassen, indem sie Gummibänder oder Ketten von der Schlafzimmerdecke herunter hängen lassen und den Schlauch daran montieren.

Letzte Woche erreichte mich  die Mail eines Herstellers, der Schlauchhalterungen anbietet.

Diese gibt es zur Festmontage an Wand oder Bett und in einer mobilen Version, bei der ein bewegliches Gestänge unter die Matzratze geklemmt wird.

Der Hersteller, die Fa. www.carefreesleep.com aus 89604 Allmendingen, war so freundlich unserer Selbsthilfegruppe die mobile Version der Schlauchhalterung zum Testen zur Verfügung zu stellen. 

Ich habe die Halterung gleich „eingebaut“ – Dauer ca. 5 Sekunden und eine der beiden mitgelieferten, unterschiedlich großen Schlauchhalterungen angeschraubt (10 Sekunden) und fertig war ich.

Mein Fazit fällt ganz kurz aus:

Bereits in der ersten Nacht hat mich die Konstruktion überzeugt. Einfach im Aufbau (an einer verkleinerten Variente zum Transport wird gerade nachgedacht), der Schlauch ist frei und er stört nicht mehr.

Voraussetzung ist, dass man eine Maske hat, bei der sich das Anschlussstück um 360 Grad dreht.

Vielen Dank nochmals an Herrn Lamparter, der uns eines seiner Modelle zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

Hier noch zwei Bilder:

carefreesleep1 carefreesleep2

 

 

Kommentare sind geschlossen.